Praxisbeispiele

Kostenlose und direkte Hilfe: 0800 17 18 174  oder mailen Sie uns

Desinfektion eines Norovirus

Als anerkannter Partner für professionelle Desinfektionsdienste erhielten wir die folgende Anfrage zum Thema "Kontamination durch Norovirus", welche Ihnen einen ersten Einblick in unsere Wirkungsfelder geben soll.

Ausgangslage

Düsseldorf, Freitagmorgen 8:35, kurz vor Weihnachten erreicht uns die Nachricht von einem Norovirusbefall in einer öffentlichen Einrichtung in Süddeutschland.

Ein hochfrequentierter Gebäudeteil ist nachweislich befallen und entsprechende Evakuierungsmaßnahmen sind eingeleitet worden. Spätestens Montagmorgen muss die Einrichtung für Unterkunft, Schulung- und Weiterbildung wieder für über 150 Personen zur Verfügung stehen.

Nach Gesprächen mit der Leitung der Einrichtung und Validierung der Fakten findet um 09:15 Uhr die erste, deutschlandweite Telefonkonferenz statt. Der Servicekoordinator, sämtliche Service Manager sowie Verwaltungs- und Vertriebsmitarbeiter bilden das Rentokil-Notfallteam, um folgende Fragestellungen schnell und unbürokratisch zu klären:

  • Steht ein staatlich geprüfter Desinfektor als Einsatzleitung zur Verfügung?
  • Wie viele Mitarbeiter werden für den Einsatz benötigt und wie viele sind verfügbar oder können umgeplant werden?
  • Sind die notwendigen Notfallausrüstungen einsatzbereit, vollzählig  und verfügbar?
  • Haben wir für diesen speziellen Virustyp das geeignete Desinfektionsmittel verfügbar und in den ausreichenden Konzentrationen und Mengen?
  • Welche logistischen Anforderungen  haben wir an Mensch und Material zu leisten?
  • Anfahrt, Unterkünfte und Verpflegung?
  • Können wir das Objekt bis Sonntagabend desinfizieren und an den Kunden übergeben?

Dies berührt die Problembereiche:

Lösung und Umsetzung

Nach Klärung der Eckpunkte erhält der Kunde eine Stunde nach Eingang seiner Anfrage die verbindliche Zusage von Rentokil Technischer Hygieneservice für die Übernahme des Auftrages. Gegen 12:00 findet gemeinsam mit dem Einsatzleiter  – einem staatlich geprüften Desinfektor von Rentokil – die Einsatzbesprechung per Telefonkonferenz statt. Aus Deutschland und Österreich wird ein Team von 15-18 Servicetechnikern anreisen, um den Norovirus zu bekämpfen. Nachdem Material und Personal bereits seit Stunden unterwegs sind, empfängt Rentokil von der zentralen Beschaffungsbehörde den offiziellen Auftrag per Fax.

Samstag Morgen um 07:00 in Süddeutschland: Nach der Vor-Ort-Begehung mit dem Ansprechpartner des Kunden, Klärung von Detailfragen, Überprüfung der Voll-Schutz-Arbeitsbekleidung aller Mitarbeiter und Bereitstellung der Desinfektionsmittel startet der Einsatz mit folgenden Tätigkeiten:

  • Ausräumen aller kontaminierten Gegenstände, Bettwäsche und Utensilien zur Desinfektion
  • Reinigung und Desinfektion aller Gegenstände, Einrichtungen und Wand- und Bodenflächen im Desinfektions-Sprüh-und Wischverfahren
  • Überprüfung aller Arbeiten durch den Desinfektor
  • Dokumentation der Maßnahme
  • Reinigung und Desinfektion aller Gerätschaften und Mitarbeiter

Kundennutzen

Auftrag erfolgreich durchgeführt
Durch den Einsatz eines Teams mit 16 Mitarbeitern, 2 Service Managern und 1 staatlich geprüften Desinfektor wurde die Einrichtung bis gegen 17:30 fachgerecht desinfiziert und gegen 18:00 Uhr an einen zufriedenen und glücklichen Kunden übergeben. Rentokil konnte hier schnell, unbürokratisch und kompetent helfen – und sehr zu unserer Freude - dem Kunden die Einrichtung 36 Stunden nach Eingang seiner Anfrage zur Nutzung übergeben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Sie interessieren sich für weitere Praxisbeispiele oder benötigen den Kontakt zu unseren Referenzkunden, um Erfahrungen aus erster Hand auszutauschen? Bitte sprechen Sie uns an, wir stellen Ihnen gerne den Kontakt her.

Kostenlose, unverbindliche Beratung via (0800) 17 18 174 oder schicken Sie uns eine Kontaktanfrage.

Weitere Informationen?

Jetzt beraten lassen!